Einsätze

Einsätze

Einsatz

Was macht die Feuerwehr?

Logisch – Feuer löschen! Doch neben der Brandbekämpfung – egal ob nur eine Mülltonne oder gar ein Haus in voller Ausdehnung brennt – bewältigen die Frauen und Männer der SRFWL noch eine ganze Menge andere Aufgaben.

Technische Hilfeleistungen / Wasserwehr

führen inzwischen die Einsatzstatistiken an. Die SRFWL hilft z. B. nach Verkehrsunfällen, wenn Personen aus Fahrzeugen oder aus anderen lebensbedrohlichen Zwangslagen zu befreien sind. 

Die SRFWL kommt auch dann, wenn ausgelaufene Betriebsstoffe die Fahrbahnen verunreinigen. Laufen bei Unwettern die Keller voll oder stürzen bei Sturm Bäume und Äste auf die Strasse, kommt die SRFWL und pumpt die Keller leer und beseitigt den Windbruch.

Einsätze mit Gefahrstoffen

wie Säuren und Laugen stellen eine ganz andere Dimension dar. Immer mehr Gefahrguttransporte bewegen sich über das Autobahn-, Strassen- und Schienennetz im Einzugsgebiet der SRFWL und bilden ein grosses Gefahrenpotential. Insbesondere hier sind die qualifizierten Helfer der Feuerwehr gefragt, um Mensch und Gut mit ihrem ausgeprägten Fachwissen vor den besonderen Gefahren dieser gefährlichen Stoffe zu schützen. Dies bewältigt die SRFWL, zusammen mit den Fachspezialisten der ABC-Wehr Basel-Landschaft oder der Ölwehr Basel-Landschaft.

Stützpunktfeuerwehren

Die Stützpunktfeuerwehren haben die in ihrem Zuständigkeitsbereich liegenden Ge- meindefeuerwehren, gemäss Übersichtsplan der Stützpunktfeuerwehren (Anhang 1) sowie die Betriebsfeuerwehren mit Sonderfahrzeugen und speziellen Einsatzmitteln, zu unterstützen, sowie den Grundeinsatz bzw. Ergänzungseinsatz, gemäss den §§ 6 Abs. 2, 9 Abs. 2 sowie 12 Abs. 2 FWG, zu leisten. 

In ausserordentlichen Fällen haben die Stützpunktfeuerwehren über ihren Kreis hinaus und auch ausserhalb des Kantons Basel-Landschaft Hilfe zu leisten.

Die SRFWL ist eine der Stützpunktfeuerwehren des Kantons Basellandschaft und leistet ebenfalls Stützpunktaufgaben in den Gemeinden Nuglar-St. Pantaleon (SO) und Seewen (SO).

Im Auftrag des Kantons hält die SRFWL während 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag, Personal und Material und Stützpunkteinsatzmittel gemäss den jeweils gültigen Vorschriften zu jeder Zeit einsatzbereit vor.


Deshalb wählen Sie die Notrufnummer 112 oder 118 und es kommen die Spezialisten Ihrer Feuerwehr zum Einsatz. Besonnen und mit ihrem ausgeprägtem Fachwissen meistern sie jede Situation.